Der botanische Garten
Lage und Zufahrt
Kontakt

Gärtnerei Eisenhut


Der botanische Garten in Vairano (San Nazzaro)



Auf der Gambarogno-Seite des Lago Maggiore, 
auf der Hügelterrasse zwischen Piazzogna und Vairano, liegt ein prachtvoller botanischer Garten.
Hier hat Otto Eisenhut, ein Baumschulist, mit viel Liebe und Geschick auf über 17`000 Quadratmetern Tausende unendlich farbig blühender Pflanzen gezogen: an die 950 Arten und Sorten Kamelien, 350 verschiedene Magnolien, Azaleen, Pfingstrosen und Rhododendren; dazwischen wachsen Efeu, Kiefern, Wacholdergebüsch und andere zum Teil seltene europäische und exotische Nadelbäume.
Seit anfangs 2000 wird der Park von der Stiftung "Parco botanico del Gambarogno" geführt, welche die Kontinuität dieses touristisch attraktiven Landschaftsgartens mit seiner wertvollen botanischen Sammlung sicherstellen soll.
Liebhaber benötigen für eine Besichtigung etwa eine Stunde, Kenner vermutlich etwas länger.
 

 

Blütezeit  

Januar-Februar:

Winterkamelien, Calycantus, Hamamelis und Winterblumen

März:

Kamelien und Magnolien

April:

Kamelien, Magnolien, Rhododendren und Azaleen

Mai:

Spätblühende Magnolien, Päonien, Azaleen, Rhododendren und Cornus (Blumenhartriegel).

Juni:

Letzte Azaleen, Rhododendren und Cornus

Sommer:

Blüten in den Gewächshäusern

Herbst:

Herbst- und Winterkamelien, Zitruspflanzen, Herbstblumen



galleria /Galerie /gallery